Die Schriften des VFFOW


Nachfolgende Informationen wurden der Sonderschrift 100 "Die Veröffentlichungen des VFFOW" entnommen und für diese Webseite leicht abgeändert:

Der Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen (VFFOW) wurde am 25.11.1925 in Königsberg (Preußen) gegründet. Mit dem "1. Sonderheft für Ost- und Westpreußen" als Heft 9 des Jahrgangs 1926 der Zeitschrift "Kultur und Leben" trat der Verein erstmals als Herausgeber einer Schrift an die Öffentlichkeit. Bereits 1927 begründete er seine eigene Zeitschrift "Altpreußische Geschlechterkunde". Mit 17 Jahrgängen entwickelte sie sich zu einer der erfolgreichsten familiengeschichtlichen Zeitschriften jener Zeit in Deutschland. Neben der Zeitschrift erschienen noch drei Einzelschriften, die nach 1945 in der Reihe der Sonderschriften als Nr. 5, Nr. 12 und Nr. 18 neu aufgelegt wurden.

Am 12.02.1953 beschlossen Vereinsmitglieder aus der Königsberger Zeit in Hamburg die Weiterführung des Vereins und die Fortsetzung der Zeitschrift. Später kamen weitere Schriftenreihen hinzu.

Jede Schriftenreihe wurde durch ein Inhaltsverzeichnis erschlossen.